"Das ist wie 10.000 Meter laufen und dabei Schach spielen."
(Karin Schmalfeld, Silbermedaille World Games 2005)

content top
Ich seh den Wald vor lauter Posten nicht

Ich seh den Wald vor lauter Posten nicht

Die Greifensteine mit allen Löchern waren auch am zweiten Tag dieses Wettkampfwochenendes Startpunkt und WKZ für eine wunderbare OL Disziplin, einem Vielposten OL. Vier sehr schöne Strecken hatten die Jungs und Mädels vom „youth team USV“ gesteckt. Beginnend mit der Moosmutzelbahn mit einer Länge von 1,8 km, 70 Höhenmetern und 14 Posten und einem Schnupperkurs mit 4,4 km Länge, 150 Höhenmetern und schon 32 Posten. Für die ganz Verrückten gab es noch die Mittelstrecke (2/3 reicht auch) mit schon 7,7km, 230 Höhenmetern und 72 Posten und die Elitestrecke (Gib mir alle) mit 11km, 320 Höhenmetern und sage und schreibe 109 Posten. Um ein Bild von dieser besonderen Herausforderung der vielen Posten zu bekommen haben wir zwei unserer rasenden OL-Team-Wehrsdorf Internet Reporter mit auf die Strecke geschickt. Es melden sich Sebastian D. und Mike aus dem WKZ.

SD: Ich war am Ende dieser langen Saison doch sehr euphorisch als ich mich für die 7,7 km Strecke entschied. Die Euphorie wich blankem Entsetzen nach dem „Löchergucken“ am Vortag und nun stehe ich hier und rechne damit vor Mitternacht nicht zu Hause zu sein. Glücklicherweise ging es Cathleen genauso und wir konnten dank eines kleinen Tauschs mit Jungi beinahe gemeinsam starten um uns gegebenenfalls unterwegs daran zu erinnern, dass wir das alles freiwillig machen. Schon beim befestigen der Postenbeschreibung war große Kreativität von Nöten – Jungi hatte da eine sehr interessante Idee – Cathleen und ich versuchten es mit der guten alten knick und Umdreh Methode. Gleich geht es also los. Die Muskeln sind aufgewärmt. Die XXL Postenbeschreibung ist verstaut und der Blick richtet sich konzentriert auf die Startuhr. Hiermit gebe ich ab an Mike, der mit einigen anderen Wehrsdorfern die 4,4 km Strecke rocken will und sich noch im WKZ vorbereitet. Mike, wie hast Du das Problem mit der XXL-Postenkarte gelöst?

Mike: Ja, hallo liebe Leser, hier noch ein paar Eindrücke aus dem Startgebiet, während die ersten „Verrückten“ unseres Teams schon auf Strecke sind! Respekt schon mal für Eure Streckenwahl, Basti und Cathleen! Ihr hattet wohl gehofft, es wird ähnlich gemütlich, wie die kinderfreie Übernachtung in „Old Harrys“ Wohnmobil?

Euphorie hin oder her, angesichts meiner Kondition und Fähigkeiten hab ich von vornherein nur Kurzstrecke gewählt, damit ist mein Postenkartenproblem jetzt auch nur halb so groß, obwohl knicken und umdrehen auch nötig sind.

Hallo Basti, Ihr seid ja nun auch schon ein Weilchen unterwegs. Habt Ihr Euch denn mittlerweile zusammengefunden?

SD: …Sorry, ich glaub wir sind gerade in einem (Funk)-Loch! Kommst Du bitte Cathleen, hier ist der Posten, mir ist kalt!

Mike: Okay, zurück zu mir! Wenigstens habt Ihr Euch schon mal wieder! Ich schick dann erst mal meine Familie in den Wald, Ron mit Mama auf die Moosmutzelbahn und Per auch auf die Kurzstrecke (4,4km), damit ich später locker von hinten auflaufen kann! Diana und Sylvia sind z.B. auch auf dieser Bahn unterwegs, wobei die Jungies direkt vom Pool in der Türkei ins kühle Greifensteingebiet angereist sind und der Göttergatte sich sogar auf die längere Mittelstrecke gewagt hat!

So jetzt aber noch schnell startklar und warm machen und dann … oh Diana ist schon zurück vom Löchergucken! Nein, ich möchte die Bahn vorher nicht sehen, es soll ja fair bleiben!

Ich versuch noch mal an Basti abzugeben. Wo seid Ihr im Moment? Wie geht’s Euch?

SD: Mike… warte mal kurz… 57, 58 ähh. nein wir sind doch schon bei Posten 60 .. Moment der hat die Nummer 59… oder war´s jetzt anders herum? – ähh… Hallo Mike und liebe Leser! Nun ja so ein Vielposten OL besteht wirklich aus viiiiieeeelen Posten. Cathleen und ich haben hier kurzzeitig den Überblick verloren, aber ich denke wir sind im Soll – getreu dem Motto lieber noch einmal kurz zum letzten Posten zurück und ein zweites Mal gelocht, als einen vergessen. Das Auslesen wird es uns dann zeigen, ob das so geklappt hat. Im Moment durchlaufen wir viele Berge und Täler, denn von einfachen Gräben und sanften Hügeln kann hier schon keine Rede mehr sein. Die geplanten 230 Höhenmeter haben wir vor gefühlt 10 Posten überschritten und wissen nicht, was noch so kommt. Die Beine werden auch langsam schwer. So genug gejammert… Du hast recht Cathleen – wir machen das hier freiwillig!!! Um dem live Leser mal einen kleinen Einblick in die vielen Posten zu verschaffen – in der kurzen Zeit dieses Gesprächs haben wir weitere 4 Posten gelocht. Jetzt die 71. Oh nein wieder falsch abgebogen. Zum Glück hat Cathleen den Kartenüberblick. Lange Beine alleine reichen eben doch nicht beim OL. Wir laufen jetzt auf den letzten Posten und die Pflichtstrecke zu… Mike Du weißt was das bedeutet. Ich werf jetzt erst mal das Mikro weg… ZIELSPRINT…

Mike: Alles klar, für Deine Spezialdisziplin „Pflichtstreckensprint“ brauchst Du natürlich volle Konzentration, so wie ich am Start. Aha, Sylvia ist mittlerweile auch im Ziel!

Bin mal gespannt, ob mit mir überhaupt noch jemand durch die Löcher irrt?

Und los! Von wegen alle 100 Meter ein Posten, sind ja zum 1. schon 300, oder liegt das an meiner Routenwahl? Ich seh ihn, erster Teilerfolg … nur noch 36. … so, die böse Sieben ich steh im Wald, ha und nicht bloß ich, hier suchen noch mehr! Da ein Posten im Loch, mmh falscher Code, falsches Loch, nicht lochen! Nochmal schauen und wieder dasselbe, Murmeltiertag (leben die nicht auch in Löchern)! Zurück zum Weg und neu orientieren, nee Ron, kann jetzt nicht nach Euch gucken, hab Streß! Da isser, noch 30!

namo53:  Tooor

Mike: … Wir schalten schnell nach Nürnberg! Es ist was passiert!

namo53:  Tooor für die Gäste aus Dresden …

Sorry, falsche Konferenz!

Mike: … so, Posten 9 Code 14, häh oder Posten 14 Code 10, bin ich froh, dass ich das Theater nicht auf der langen Strecke hab. Ob ich dann noch Kraft für einen Zielsprint hab?

Basti, habt Ihr es schon geschafft und wie ist Deine Zeit auf der Pflichtstrecke?

Ich gebe ab in die spannende Schlusskonferenz! Zurück zu Sebastian!

SD: Prost Mike… also der Zieltee schmeckt nach dieser Toooortour. Ja wir haben es tatsächlich geschafft und ich sage Dir die Endorphine sprühen nur so aus uns heraus. Das Beste ist aber… wir haben alle Posten richtig gelocht!!!

So langsam wirkt der Tee… Kann mir mal einer verraten, wie es der Jungi geschafft hat die 7,7 km in einer so schnellen Zeit zu absolvieren? Riesen Respekt – Hut und Perücke ab… Übrigens falls Du zwischendurch mal einen lauten Knall vernommen hast, das muss der Sieger der Langstrecke Wieland Kundisch beim durchbrechen der Schallmauer gewesen sein – anders lässt sich die Fabelzeit auf der 11 km Strecke nicht erklären. Mike wo bleibst Du? Ich habe die Flasche Sprudelwasser in der Hand. Wir sind bereit Dir einen würdigen 

Empfang zu bereiten…

Mike: Bei Euch knallen also schon die Korken! Waaaas, alle von uns schon im Ziel und manche sicher schon auf der Heimfahrt? Da lauf ich am besten gleich zurück zur Jugendherberge, bin ja jetzt „Junior“-Mitglied! 😉 Posten 24 … geschafft, Zielsprint? Ach nee, Postenbeschreibung wenden! ;-(

Aber cool, mal aller 50 Meter ein Posten! Jetzt geht das schon wieder los, 3 Löcher hintereinander!? Ich glaub, ich bin schon wieder mehr gelaufen, als die Cracks auf der Langstrecke!?

Oh, Paparazzi-Posten! Wie seh ich aus? Egal, bei Olympia sehen auch nicht alle immer gut aus! Aber dabei sein ist alles und alle Posten haben ist mein Ziel!

Ah, Posten 109 (?), also Code 109 ;-), Posten 37 und nur noch 85 Meter gegen die Uhr, also vorm Endposten durchschnaufen und dann …!

So, auch im Ziel und die spannende Frage, hab ich alle Posten?

Yes, Platzierung egal, BESTANDEN!

Meine Familie hat mich wieder, Per feiert und das zu Recht, seine Platzierung zwischen den erfahrenen Damen Sylvia und Diana und eine halbe Stunde schneller gewesen zu sein als ich!

Wie ich sehe sind alle Wehrsdorfer in der Wertung und … und … und …? Klar, Basti, mit 13 Sekunden hast Du wahrscheinlich nicht nur den vereinsinternen Pflichtstreckenzielsprintcup ins Wohnmobil geholt!!! Glückwunsch an Dich und alle Anderen!

Für das Schlusswort gebe ich zurück an Basti! Ciao bis zum nächsten Mal!

SD: Danke Mike… Ja diese letzte Teildisziplin (aK) ist immer hart umkämpft, winkt doch die Belohnung als erster unter der heißen WoMo Dusche zu stehen J

Ein super OL Wochenende geht jetzt zu Ende. Noch einmal Glückwunsch an alle, die sich dieser Herausforderung gestellt haben. Ich hoffe mein Kollege Mike und ich konnten Ihnen dieses Erlebnis Nahe bringen. Zum Abschluss möchten wir dem „youth team USV“ für die super tolle Organisation danken und ich glaube im Namen aller Wehrsdorfer zu sprechen, wenn ich sage: Wir sehn uns nächstes Jahr wieder.

 

Eins noch für alle Interessierten und derzeit geplagten Dynamo Fans – Die Gäste aus Dresden haben Ihr Gastspiel in Nürnberg verloren. L



7 Antworten: “Ich seh den Wald vor lauter Posten nicht”

  1. Harry sagt:

    Einmalig super, ich habe meine alten connections nach Skandinavien spielen lasssen. Wenn schon Bob Dylan für paar Lieder und einige namenlose Dichter den Literatur-Nobelpreis bekommen haben, habt Ihr zwei rasenden Reporter diesen mit der Reportage schon lange verdient.
    Also Hut ab,Ihr Zwei, ich werde noch einen Lampenpokal brauchen beim Glühwein-OL.

  2. Die Schmidts sagt:

    Das ist ja besser als jeder Krimi!!

  3. Sylvia sagt:

    Jungs, das ist ne super tolle Reportage von Euch. Klasse umd das Zusammenspiel von Euren schriftstellerischen Einsätzen; mir fehlen die Worte.
    Harry dann fang mal an mit basteln, damit jeder einen Pokal bekommt. 🙂

  4. der Schallmauer-Wieland sagt:

    Danke für diesen schönen und humorvollen Bericht, liebe Wehrsdorfer, ich verlinke ihn in unser Vereinsforum – damit noch mehr in seinen Genuß kommen und euer Dank bei unserer Jugend ankommt.

  5. TU Jugend sagt:

    Das ist ein wirklich wunderbarer Bericht. Es freud uns, dass es euch gefallen hat. Also dann bis nächstes Jahr 😉

  6. Ute sagt:

    Klasse, super Reportage von Euch. Unserem Kurzen hat es auch großen Spaß gemacht.

Einen Kommentar schreiben

Page optimized by WP Minify WordPress Plugin