"Das ist wie 10.000 Meter laufen und dabei Schach spielen."
(Karin Schmalfeld, Silbermedaille World Games 2005)

content top
Löchergucken, aber ni‘ in die Luft, sondern im Geyerschen Herbstwald!

Löchergucken, aber ni‘ in die Luft, sondern im Geyerschen Herbstwald!

’ne Sachsenmeisterschaft Mittelstrecke so spät nach der ‚großen Meisterschaft‘, das ist doch schon irgendwie … na ja –also wenigstens für mich- gewöhnungsbedürftig.

Aber bei dem Wetter und in dem Gelände hat sich die weite Anreise nach Geyer gelohnt!

Auch die Karte hat ’ne Meisterschaft hergegeben, ein paar Posten waren vielleicht (zu) ‚fein‘ gehangen, die Standorte selber aber echt anspruchsvoll. Und bei ’ner Mittelstrecke spielen Routenwahlen ja eh nicht dieee große Rolle.

Also Hut ab; herzlichen Dank an die TU-Jugend für die gelungene Veranstaltung!!!

Für nicht ganz wenige von uns kamen zwar ‚Kreiselbewegungen‘ um einzelne Posten ‚raus (bei mir waren’s 3min ‚Löchergucken‘), is‘ ja aber auch eine, wenngleich nicht ganz alltägliche, OL-Erfahrung!

Aber insgesamt haben wir Wehrsdorfer doch wieder unser Ding gemacht!

Herzlichen Glückwunsch an:

Sieger:
D10 Charlotte,
H 14 Leopold,
H60 Gerd

Zweiter Sieger:
D55 Bettina,
DIRMS Sebastian*

Dritter Sieger:
D35 Cathleen
H60 Harry

Vierter Sieger:
H12 Josef

Sechster Sieger:
H10 Ron
H12 Per

Achter:
H12 Frederik

Neunter:
D45 Sylvia

Zehnter:
H45 Mike

Die Liste ist sieger’lastig‘!

Klasse gemacht!

 

*nicht direkt SM



1 Antwort: “Löchergucken, aber ni‘ in die Luft, sondern im Geyerschen Herbstwald!”

  1. Mike sagt:

    🤔 Sehr positiver Bericht! Ja, 10. Sieger klingt wirklich nicht übel!

Einen Kommentar schreiben

Page optimized by WP Minify WordPress Plugin