"Das ist wie 10.000 Meter laufen und dabei Schach spielen."
(Karin Schmalfeld, Silbermedaille World Games 2005)

content top

Bericht zum LRL mittel OL in Schöna

Sportfreund Conrad hatte es auch 2020 wieder eilig seine Posten in den Wald zu hängen. Pünktlich zum Frühlingsbeginn fand der erste Landesranglistenlauf im Mittel OL statt. Und wieder wurde das Gebiet am Zirkelstein als WKZ und Wettkampfgebiet auserwählt. Eine gute Wahl, wie ich finde, denn das Gelände ist Abwechslungsreich, aber auch nicht zu schwer für die wintermüden Fuß OL Knochen.

Gerd und Ludwig verschafften sich einen kleinen Vorteil, in dem sie schon am Samstag bei den Deutschen Besten Kämpfen im Nacht OL teilnahmen. Nach einem Kampf sah Ludwig am Sonntag noch aus – zerrissene Hose voller Schlamm. Eben vollen Einsatz gezeigt. Respekt.

Bestes OL Wetter empfing die Sportler dann am Sonntag.

Ron startete in der H10 und wurde toller Zweiter. Super auch der dritte Platz unserer Sachsen Kader Lotti. Fredi, als letzter H14 Starter unseres Vereins, kam im Mittelfeld als 11. ins Ziel. Unser nächster Kader-Läufer Per wollte an seine tolle letzte Saison anknüpfen, was ihm als Zweiter auch gelang. Auch Poldi war als Dritter zufrieden mit seinem Saisonauftakt. Jojos Start in der H16 war leider nicht optimal. Die lange Strecke und zwei Postensuchaktionen ließen ihn leider nur im hinteren Feld ins Ziel kommen. Trotzdem gut gemacht du hast durchgehalten. Das haben zwei Konkurrenten nicht geschafft, die aufgeben mussten.

Und schon sind wir bei unserer Damen Elite, welche von Cathleen super vertreten wurde. Knapp verpasste sie das Podest, war aber mit ihrem vierten Platz mehr als zufrieden.

Einen Doppelsieg bescherte uns der etwas ältere Damenelite Jahrgang mit Sylvia als Siegerin und Diana als Zweite. Glückwunsch Euch beiden.

Auch in unserer Herren Elite H40 wurde das Podest nur knapp verpasst. Lars wurde Vierter und war, wie auch Cathleen, zufrieden. Das galt auch für Basti D. – solider Lauf (51 Minuten bei 5,0 km Strecke) – achter Platz. Auch zufrieden können die beiden älteren Elite Läufer (H45) Ludwig (10. Platz) und Siggi (7. Platz) sein.

In der H60 nutzte Gerd seinen „Vorteil“ vom Vorabend und wurde Dritter. Dietmar erreichte einen guten achten Platz. Glückwunsch an alle.

Ein sehr schöner Beginn der Landesranglistenläufe ging somit zu Ende. Die Form stimmt bei den meisten – mal schauen, wie es in zwei Wochen bei der Radebeuler Saisoneröffnung ist. Unser Dank, wie immer am Schluss, gilt den Organisatoren rund um Helmut Conrad.



1 Antwort: “Bericht zum LRL mittel OL in Schöna”

  1. Harry sagt:

    Auf jeden Fall noch einen herzlichen Glückwunsch an unseren schnellen Gerd zum Sieg in H 60 beim Nacht-OL. !!

Einen Kommentar schreiben

Page optimized by WP Minify WordPress Plugin